image/svg+xml

AUFLEBEN

VEREINSZEITSCHRIFT

AUFLEBEN

Der Verein gibt viermal im Jahr die Zeitschrift AUFLEBEN heraus. Neben aktuellen Berichten aus dem Vereinsleben findest du darin interessante Fachartikel zu vielfältigen Themen rund um das Leben und Arbeiten als Pädagoge/in. Wir stellen für dich auch in jeder Ausgabe interessante Tipps und Buchrezensionen zusammen.

Du möchtest einen Beitrag leisten oder im Redaktions-Team mitarbeiten? Wir freuen uns auf dich!

EXKLUSIV

FÜR MITGLIEDER

Eingeloggte Mitglieder können hier die aktuelle Ausgabe unserer Zeitschrift AUFLEBEN online lesen!

MITGLIED WERDEN

HIGHLIGHTS

AUSGABE 2017/4

Vanessa Hosp

Unser Nikolaus hat keinen Bart

Der Nikolaus im SILLPARK Betriebskindergarten hat keinen Bart. Dies mag zwar nicht dem traditionellen Bild des Nikolaus entsprechen, dafür aber den Bedürfnissen der Kinder. Ohne Bart können sie das Gesicht und die Mimik des Nikolaus viel besser erkennen. Dadurch verliert er einen Teil seiner Fremdheit und wirkt weniger einschüchternd auf die Kinder. Ein freundliches Lächeln sagt schließlich mehr als tausend Worte.

Dr. Beate Mayr-Zinser

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Fünf wichtige Fakten für Lehrende

Dr. Beate Mayr-Zinser beschreibt in ihrem Artikel fünf wichtige Fakten für Lehrende und gibt interessante Einblicke in künstlerische Entwicklung der Kinder und ihren Wegen des Lernens. Die Autorin ruft uns auch wieder in Erinnerung, dass es im bildnerischen Entwicklungsprozess kein Richtig und kein Falsch gibt.

Mag. Phillip Tengg

Die vier Logo-Buchstaben (4/4) - VAU

Das VAU ist der letzte Buchstabe, der uns in unseren Logo-Buchstaben-Betrachtungen noch fehlt und den Autor und Geschäftsführer Phillip Tengg beschreibt. Das VAU steht für Vielfalt, für Verstehen, für das Vereinsleben und die Gemeinschaft, die sich durch das Vereinsleben bildet. Jede/r darf sich vom Verein nehmen, so viel er/sie braucht. Aber jede/r ist auch aufgerufen, der Gemeinschaft zu geben, so viel er/sie kann!

Renate Waas

Wer künstlerisch formt, formt sich selbst! Was ist Kunsttherapie?

Kunsttherapie ist eine sehr junge Therapieform, die sich seit siebzig Jahren in Amerika und Europa entwickelt hat. Als nonverbale Therapieform ist Kunsttherapie eine wunderbare Bewältigung, wenn man sprachlich nicht mehr weiter kommt. Kunsttherapeutin Renate Haas beschreibt für uns AUFLEBEN Leser/innen bildhaft, was die Auseinandersetzung mit künstlerischem Arbeiten alles bewirken kann.

Josef Pallhuber

Vorwort Josef Pallhuber

In jeder Ausgabe gibt uns Obmann Josef Pallhuber wichtige Einblicke ins Vereinsleben des k+lv und macht sich Gedanken, wie der k+lv mit seinen Mitgliedern in einer guten Gemeinschaft wirken kann.

KATHOLISCHER TIROL LEHREREVEREIN