image/svg+xml

ANMELDUNG

Reiseziel: Pädagogik Bozen

Mehrsprachigkeit und Diversity gehören bei den Südtiroler Kindargartenpädagogen*innen und Lehrer*innen zum pädagogischen Alltag.
Beim Reiseziel: Pädagogik können wir uns in Bozen ein Bild davon machen, wie das Südtiroler Bildungssystem Kinder und Jugendliche auf ihren Lebens- und Lernwegen begleitet und durch Bildung und Sprache das Tor zur Welt öffnet.

Wir haben die Möglichkeit zusammen mit Südtiroler Kollegen*innen in drei verschiedenen Einrichtungen zu hospitieren: 
  • Grundschule Alexander Langer Schule: Eine Grundschule, in der die Kulturenvielfalt ein Schwerpunkt ist.
    Die Hospitationzeit in der Schule ist von 10:00 - 12:00 Uhr

  • Grundschule J. W. v. Goethe: Eine Grundschule mit reformpädagogischen Schwerpunkt, in der Kinder in jahrgangsübergreifenden Gruppen lernen.
    Die Hospitationszeit in der Schule ist von 10:00 - 12:00 Uhr
  • Kindergarten Bozen Positano:
    Der deutschsprachige Kindergarten wird ganz bewusst von vielen italienischsprachigen Kindern für den Zweitspracherwerb besucht. Das Lernen voneinander wird in einem offenen Kindergartenkonzept gefördert. 
    Die Hospitationszeit beginnt um 09:00 Uhr.
Die Besucher*innen des Kindergarten Positano starten gleich nach Ankunft in Bozen mit dem Stadtbus Nr.8 in Richtung Kindergarten.
Die Besucher*innen der Schulen kehren für ein Impuls-Frühstück im Café Loacker ein und machen sich dann per pedes und per Bus auf den Weg zu den Schulen.

Nach der Hospitation werden wir bei einem gemütlichen Mittagessen im Forsterbräu über unsere Eindrücke sprechen. Bevor wir uns auf den Heimweg machen, können wir Bozen beim Bummeln und bei einer Stadtführung genießen.

Der Teilnahmebeitrag inkludiert:
  • Zugfahrt nach Bozen incl. Sitzplatzreservierung
  • Hospitationsgebühr
  • Impulse während der Fahrt
  • Transfer zu den Hospitationen
  • Stadtführung
Treffpunkt ist um 06:15 Uhr am Hauptbahnhof Innsbruck am Steig 31. Der Zug fährt um 06:22 Uhr ab.
Die Veranstaltung wird von unserer pädagogischen Mitarbeiterin im k+lv, Elke Pallhuber, begleitet.

KATHOLISCHER TIROL LEHREREVEREIN