Joachim Bauer: Warum können Menschen einander verstehen?

Das Geheimnis der Empathie aus neurowissenschaftlicher Sicht

Aufgrund der aktuellen Bestimmungen zu COVID-19 abgesagt.

Öffentlicher Vortrag
Diese Veranstaltung ist eine Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Tirol im Rahmen der Sommerhochschule.

Im alltäglichen Zusammenleben kommt es uns oft so vor, als könnten wir einander nur schwer verstehen. Gerade Eltern wissen wie schwierig es ist, sich in die Welt der Kinder hineinzufühlen.
Doch sich in andere hineinzuversetzen und sich empathisch zu verhalten ist eine einzigartige Gabe des Menschen. Lange war unklar, wie dies überhaupt funktioniert und warum Gefühle „ansteckend“ sind. Doch hat die Forschung einige Systeme im Gehirn ausfindig machen können, die uns diese Fähigkeit verleihen. 
Joachim Bauer wird in verständlicher Weise einige Forschungsergebnisse unter anderem zu den sogenannten Spiegelneuronen präsentieren und welche ganz praktischen Folgen dies für unser tägliches Miteinander hat.

Zum Referenten:
Joachim Bauer ist Internist, Psychiater, Universitätsprofessor und Autor zahlreicher Bücher. Er beschäftigt sich mit dem Zusammenhang von Begriffen wie Selbstbestimmung, Kooperationsbereitschaft, Einfühlungsvermögen usw. mit den neurologischen Vorgängen im Gehirn.

Verstanstaltung wurde abgesagt
Beginn:
Mo, 13.07.2020 - 19:15 Uhr
Ende:
Mo, 13.07.2020 - 20:45 Uhr
Anmeldungsbeginn:
Mi, 11.03.2020
Anmeldungsende:
So, 12.07.2020
Mit:
Dr. Joachim Bauer
Ort:
Aula der HLWest, Technikerstraße 7a, 6020 Innsbruck
Mitgliederpreis:
10 €
Normalpreis:
10 €
Zur Übersicht
KATHOLISCHER TIROL LEHREREVEREIN