Aus.Weg.Zeit

von Sterzing bis zum Dom St. Jakob (1/2)

Der Jakobsweg ist nicht zu Ende!
Wir sind ja bereits den ganzen Jakobsweg von der Salzburger Grenze bei Pass Strub bis zur Vorarlberger Landesgrenze dem Arlbergpass, gewandert.

Aber, es gibt ja einen ganz wichtigen Seitenzweig des Jakobsweges vom Süden her: Vom Wipptal hin zum Dom zu St. Jakob in Innsbruck.
Und den wollen wir - natürlich - auch noch miteinander gehen!

Wir starten in der "Hauptstadt" des Nord- und Südtiroler Wipptales, in Sterzing. Vipiteno war ja auch eine römische Straßensiedlung und so halten wir es mit den alten Römern: Et incipit illa Vipitenum! (Und es beginnt in Sterzing). Von dort wandern wir über den alten Knappenort Gossensaß, über die alte Passstraße bei Pontigl bis Brennerbad und pilgern dann über den niedrigsten Pass der Alpen - dem Brenner.
Je nach Wetter wandern wir dann entweder über den alten Übergang Padaun nach St. Jodok oder über das Luegkirchl nach Gries, wo wir wieder öffentliche Verkehrsmittel erreichen.


Auf dem Weg treffen wir Menschen, die uns von ihrem "Dahoame" erzählen.

Und nicht vergessen:
Im Herbst (Samstag, 12. und Sonntag, 13. Oktober) vollenden wir den Nordtiroler Jakobsweg dann vom Jakobskirchl in Nösslach bis zum Jakobsdom zu Innsbruck!

Mitzubringen sind die Freude sich auf den Weg zu machen und die Kondition für bis 15 km lange Tagesetappen.

Der Teilnahmebeitrag umfasst:

  • Zwei Tage Pilgern am Jakobsweg und Begleitung durch einen erfahrenen Pilgerbegleiter und Impulse, die uns Mut geben, neue Wege zu gehen.

  • Halbpension in Gossensaß "Hotel Schuster" in Doppel- und Zweibettzimmern


Beginn:
Fr, 24.05.2019 - 16:00 Uhr
Ende:
Sa, 25.05.2019 - 15:00 Uhr
Anmeldungsbeginn:
Di, 19.03.2019
Anmeldungsende:
Mo, 20.05.2019
Mit:
Hermann Muigg-Spörr
Treffpunkt:
Bahnhof Sterzing, Piazza Karl Riedmann, 39049 Sterzing
Mitgliederpreis:
95 €
Normalpreis:
118 €
Plus Preis:
75 € plus-markierung
Zur Übersicht
KATHOLISCHER TIROL LEHREREVEREIN