46 REZENSIONEN die Fräuleins kreiert haben Ursprünglich war Fräulein ein Adelstitel die Bedeutungs verschlechterung kam ähnlich dem Begriff Weib erst später im Zuge der Aufklärung Eigentlich denkmalwürdig nennt er sie beispielhaft das Fräulein Helene Käferlein Liedtke zieht einen roten Faden durch 200 Jahre Demütigung So wie in Tirol das Tole ranzpatent aus dem kaiserlichen Wien 100 Jahre nicht durchsetzbar war so waren zuge standene verfassungsrechtlich abgesicherte Gleichberechtigungen auch in Deutschland respektive in Bayern nicht umsetzbar Zu Hauf gibt es die Verstöße gegen die ein fachsten Menschenrechte durch die Kirche wie durch den Freistaat Bayern So mutierte Fräulein zur Frau Lehrerin im allgemeinen Sprachgebrauch erst mit Beginn der 70er Jahre in Deutschland 1972 In Österreich waren die von Max Liedtke zitierten Tendenzen und beschriebenen Zeitverläufe der mehr oder weniger subtilen Unterdrückung sowie der mehr oder weniger erfolgreichen Widerstands und Befreiungs bewegungen bei allen Unterschiedlichkeiten durchaus ähnlich Das Zölibatsgebot hatte ja seine Begründung darin dass jemand der verheiratet sei nicht die volle gebotene Kraft den Kindern widmen könne Interes santerweise wurde ein solcher Mangel an Widmungskraft nur den Frauen mittlerweile despektierlich als Fräulein bezeichnet unterstellt Verstöße gegen das Zölibatsgebot wurden mit Entlassung des jeweils betroffe nen Fräuleins geahndet Fräulein Käferlein stand stellvertretend dies in besonderer Weise für Fraueneman zipation Helene Käferlein wurde mehrfach diszipliniert sowohl kirchlich als auch frei staatlich Was Helene Käferlein vorgeworfen François Rabelais sagte es im 16 Jahrhun dert einen Gedanken der schon bei Heraklit auftaucht Kinder sind keine Fässer die ge füllt sondern Flammen die entfacht werden wollen Von diesem durch die Jahrhunderte rollenden Zitat wussten die Fräuleins späterer Zeiten vielfach diskriminiert an den Rand gedrängt oder auch nur bespöttelt mit einem Zölibats gebot belegt und der totalen dörflichen Kon trolle noch dazu als Bedienstete meist der Gemeinde oder einem Kirchenverband unter stellt und dazu lange noch in der Zwischen kriegszeit Beichtzettel abgabepflichtig Max Liedtke unternimmt in seinem historio graphischen Buch am Beispiel des Fräulein Helene Käferlein 1901 1975 eine Röntgen aufnahme der besonderen Zeitumstände die Max Liedtke DAS FRÄULEIN LEHRERIN Beispiel Fräulein Helene Käferlein 1901 1975 ihre Erniedrigungen ihre Leistungen Eigentlich denkmalwürdig Verlag Klinkhardt Bad Heilbrunn 2019 154 Seiten ISBN 978 3 7815 2305 0 B ild s oc ia ln et d e

Vorschau KTLV Aufleben  2/21 Seite 46
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.