3Ein sehr bereichernder Teil bei den vor bereitenden Arbeiten fürs AUFLEBEN sind für mich immer die Gespräche mit den Autoren innen Als ich für diese Ausgabe die Beiträge angefragt hatte haben sich die Gespräche realtiv bald auch um die Auswir kungen der Pandemie gedreht Florian Zeindl der für den Beitrag Gewalt Typisch Jungs Seite 32 verantwortlich ist hat mir einen kurzen Einblick in seinen Arbeitsalltag gegeben Es ist weniger das klassiche Thema Gewalt das uns im Mo ment beschäftigt Viel mehr hören wir wie immer mehr Burschen in eine Depression rutschen Das macht mir große Sorgen Auch David Kitzbichler hat bei unserem Gespräch im Jänner erzählt dass in sei ner Arbeit die psychischen Belastungen von Kindern und Jugendlichen durch die Pandemie spürbar sind Seite 23 Er hofft sehr dass psychologische Beratung für alle leistbar ist und dass bestehende Ange bote angenommen werden Aufeinander acht zu geben und genau hinzuschauen ist wohl sehr wichtig in diesen Tagen Hinzuschauen und hinzuhören wie es dem der anderen geht zieht sich wie ein roter Faden durch alle Artikel dieser Aus gabe aggredere sich zubewegen auf Beim Thema Gewalt ist das Hinschauen und Wahrnehmen nicht immer leicht Ich war den Tränen nahe als ich gelesen hatte welch unterschiedliche Formen von Ge walt Menschen erfahren müssen und dass Kinder der Meinung sind sei seien selber schuld wenn sie misshandelt werden Sehr betroffen gemacht hat mich auch die Tatsache dass das Zuschauen und Nicht Reagieren auch ein wesentlicher Beitrag in Gewaltdynamiken ist Doch alle Autoren innen bieten Lösungs möglichkeiten an und schreiben darüber wie wichtig eine respektvolle und wertschätzende Beziehung zu den Mitmenschen und das Sich aufeinander Zubewegen ist lat aggre dere auch wenn es nicht immer einfach ist Und der richtige Zeitpunkt um das auszupro bieren und im Kleinen etwas zu verändern ist genau jetzt Stell dir vor dass alle Menschen ihr Leben in Frieden leben Du wirst sagen ich bin ein Träumer aber ich bin nicht der Einzige Ich hoffe dass du dich uns eines Tages an schließt und die Welt wird Eins sein John Lennon Ich wünsche eine interessante Zeit beim Lesen des aktuellen AUFLEBEN Für das Redaktionsteam EDITORIAL Leiterin des Redaktionsteams Elke Pallhuber

Vorschau KTLV Aufleben  2/21 Seite 3
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.