28 gespräche wenn möglich nicht nur mit den Aggressor innen stattfindet sondern auch mit Opfern und nicht direkt Involvierten Per sonen Bei Gesprächen mit den Jugendlichen egal in welcher Rolle ist zu beachten dass das Verhalten von der Person getrennt wird und die Beziehungsebene angesprochen wird Diese Handlungsleitlinien sind als Richtwert und Ergänzung zu verstehen und sollten je nach Anwendungsbereich adaptiert werden Sie sind in einer intensiven Auseinander setzung mehrerer Jugendzentren mit dem Thema Gewaltprävention und Bandenbildung entstanden Im öffentlichen Raum sollte eine Gewaltsituation immer zuerst beobach tet werden ist es ein Kräftemessen unter Freunden oder ist es ernst zwischen zwei rivalisierenden Cliquen Außerdem sollte ein geschützter Rahmen geschaffen werden wo die Akteure zur Ruhe kommen können insofern ein Eingreifen erforderlich wird Auch in diesem Setting gilt der Eigenschutz vor Fremdschutz und wenn die Situation nicht als schlichtbar einzuschätzen ist sind dement sprechende Institutionen zu alarmieren Wenn Lehrkräfte oder private Personen einen Ratschlag oder eine Beratung zu einer aktuellen Situation benötigen können sie sich jederzeit beim Jugendzentrum in ihrer Nähe melden Außerdem gibt die Kinder und Jugendanwaltschaft anonym Auskunft über mögliche Schritte die gesetzt werden können bzw in welchem rechtlichen Rahmen sich die Situation bewegt Einrichtungen für Unterstützung und Beratung POJAT Dachverband Offene Jugendarbeit Tirol Das Jugendzentrum oder die Mobile Jugendarbeit in ihrer Nähe www pojat at Kija Tirol Die Kinder und Jugendanwaltschaft Kija ist eine weisungsfreie Einrichtung des Landes Tirol Als Ombudsstelle widmet sie sich allen Anliegen und Fragen von über 145 000 Kindern und Jugendlichen in ganz Tirol www kija tirol at BEX Die Beratungsstelle Extremismus BEX ist eine österreichweite Anlaufstelle für Fragen zum Thema Extremismus aber auch Gewalt Sie sind Ansprechpart nerin für alle Arten von Extremismen seien sie religiös argumentiert oder politisch begründet www beratungsstelle extremismus at bex boja Fabian Rinderer Leiter des Jugendzentrums Blaike in Völs

Vorschau KTLV Aufleben  2/21 Seite 28
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.